V8machines.de V8machines.com
V8machines.de                                                                                                                                  V8machines.com

V8 US - Motoren - Klassiker

Hier ist ein Auszug  von US-Klassiker und

auch einige der bekanntesten

V8 - Ottomotoren der letzten Jahrzehnten:

 

 

"Big Blocks" & "Small Blocks" von

Ford und General Motors

 

cubic

inches

cm³

Beschreibung

231

3786

Maschine von Buick und General Motors – produziert seit 1962 mit

Leistungen bis zu 250 PS (mittels Turbo-Aufladung).

 

260

4265

Maschine von Ford - bekannt aus den 1964 ½ Mustangs mit 162 PS.

 

289

4736

Maschine im Ford-Konzern, Hubraum 4,7 Liter. Sogenannter „Windsor“-Motor mit V8-Zylinder. Verbaut im Ford Mustang von 1961 bis 2001.

 

301

4933

Motor von Pontiac - verbaut von 1977 bis 1982 - eine ungewöhnlich kurze Bauzeit für einen Motor dieser Größe. Wurde mit einem Turbo im Pontiac Trans AM – und Formula-Fahrzeugen eingesetzt. Dieser war leichter als der Chevrolet-305er.

 

302

4949

Ford-Maschine – eingesetzt im Mercury Cougar, Eliminator und Ford Mustang – unter dem Namen „Boss Engine 302“.

 

304

4982

Maschine von AMC für die Baureihen Gremlin, Hornet, Pacer, Matador, Ambassador, Concord und AMC Javelin.

 

305

4998

Maschine von General Motors für Pontiac, Buick und Oldsmobile.

Dieser wurde später durch den 327er Chevrolet-Motor ersetzt.

 

327

5359

General Motors-Maschine für Chevrolet und Opel – eingebaut u. a. auch im Opel Diplomat V8. Gebaut ab 1962, teils auch mit Benzineinspritzung.

 

350

5736

Motor von General Motors für Chevrolet und andere Marken – in vielen Versionen gebaut von 1976 bis 2003 als sogenannter

„Small Block“.

 

351

5752

Von Ford als eine erweiterte Hubraum-Variante des „Windsor“-289-Motors herausgebracht und als „Boss 351“ oder „Cleveland“ bezeichnet.

 

383

6277

Von der Chrysler Corporation ab 1960 für Dodge, Jensen, Plymouth und Chrysler produziert. „Einstiegsdroge“ in den sogenannten

„Big Block“ –Bereich mit 6,3 Litern Hubraum.

 

396

6490

GM-Motor für Chevrolet Corvette, Chevrolet El Camino und Chevrolet Chevelle mit 6,5 Litern Hubraum – gebaut zwischen 1965 und 1972.

 

400

6556

Größte Ausbaustufe des „Small Block“ von General Motors, obwohl sich diese Hubraumgröße bereits im „Big Block“ –Bereich ansiedelt. Hubraum von 6,6 Litern und einer extrem langen Bauzeit von 1955 bis 1979. 

 

426

6982

HEMI Motor vom Chrysler Konzern zum Einsatz in NASCAR-Rennmaschinen von Dodge, Plymouth und Chrysler. Sieben Liter Hubraum mit halbkugelförmigen Brennräumen („hemi“ = hemisphaeric) und daher sehr günstigen thermischen Verhältnissen für beste Wirkungsgrade. Bekam den Ehrennamen „elephant machine“ und wurde nur 11.000 mal gebaut.

 

 

427

6998

Klassisches BigBlock-Format sowohl von Ford als auch von General Motors für Chevrolet mit 7 Litern Hubraum. Bei Chevrolet gebaut von 1966 bis 1969 – bei Ford hingegen von 1958 bis 1976 für die Sportwagen Ford GT40, Galaxy, AC Cobra und Ford Fairlane.

 

428

7014

Ford-Maschine bis 1970 – leitete über in die Größe 429.

 

429

7031

Der letzte Ford-BigBlock mit über 7 Litern Hubraum – gebaut von 1968 bis 1997. Bekannt als „Boss 429“ und „Cobra Jet“ mit bis zu 440 PS.

 

440

7211

Chrysler-Maschine mit 7,2 Litern Hubraum – der sogenannte „Mopar V8“. Gebaut von 1966 bis 1978 und bekannt unter den Beinamen „Magnum“ (Dodge), „TNT“ (Chrysler) und „Super Commando“ (Plymouth).

 

454

7441

Motor für Corvette und Chevelle. Letzter „Power Motor“ mit 7,4 Litern Hubraum und bis zu 450 PS.

 

455

7457

Maschine mit 7,4 Litern Hubraum von General Motors für Oldsmobile, Buick und Pontiac Trans Am.

 

500

8195

Von General Motors für Cadillac herausgebrachter Motor mit 8,2 Litern Hubraum – gebaut von 1970 bis 1976 mit bis zu 490 PS. Im Hubraum als größter PKW-Motor bis 2008 ungeschlagen, auch seitens europäischer Tuner, die (z. B. Brabus) die 12-Zylinder-Motoren von Mercedes-Benz bis 7,3 Litern aufzubohren schafften.

 

Aber seit 2008 hat die Viper in Nordamerika einen 8,4-Liter-Motor mit 441 kW (600PS) und in Europa 8,3-Liter-Motor mit 372kW (506 PS).

 

 

 * Angaben ohne Gewähr

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© C.K. V8 Machines